Vollkommenheit im Fußball gibt es nicht, das ist wie bei einem Orchester.
Dort hat der Dirigent auch gerne sechs oder sieben erste Geiger.
Doch es kommt auf diejenigen an, die dahinterstehen.
(Otto Rehagel)

FC WEINFELDEN-BÜRGLEN - Ein kurzer Einblick in die Geschichte

Der FC Weinfelden-Bürglen wurde 1914 als FC Sirius gegründet. 1915 hiess der erste Fussballplatz Tannenwies und der Standort war beim heutigen Käsereifungslager. 1927 konnte die erste Juniorenmannschaft gebildet werden und 1928 wurde der FC Sirius zum FC Weinfelden umbenannt. Der heutige FC Weinfelden-Bürglen wurde 1972 durch die Fusion der beiden Vereine FC Weinfelden und FC Bürglen gegründet. 1976 wurde eine Unterabteilung für eine Frauenmannschaft gegründet, welche damals die erste Frauenmannschaft im Kanton Thurgau war. Heute, über 100 Jahre nach der Gründung fokussiert sich der Verein mehr denn je auf die Ausbildung und Förderung der Juniorenabteilung. 124 Aktive, 315 Juniorinnen und Junioren, 25 Frauen, 49 Trainer, 9 Schiedsrichter und 110 Ehren-, Vorstands- und Passivmitglieder bilden eine Gesamtanzahl von 632 Mitgliedern. Somit gehört der FC Weinfelden-Bürglen zu den grössten Vereinen in der Ostschweiz - darauf sind wir stolz!

Das Wesentliche im Vordergrund – Nachwuchs fördern!
Die Nachwuchsabteilung des FCWB betrachtet es als ihre wichtigste Aufgabe, einen Beitrag zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung zu leisten und damit auch die Verantwortung zu übernehmen. Wir sind überzeugt, mit unserer Arbeit einen grossen Beitrag an die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen zu leisten, ihnen eine Orientierungshilfe bieten und damit positive Werte fördern. Das Wissen, dass Sport auch präventiv gegen gesellschaftliche Probleme wie Ausgrenzung, Drogen, Gewalt und Hass wirkt, verstärkt unser Engagement in der Juniorenabteilung. Aber auch gute Fussballer/innen sollen unsere Jungendliche werden! Wir fordern unsere Jugendliche, damit sie im Fussball für höhere Aufgaben gerüstet sind. Mit den Grundsätzen des SFV-Juniorenkonzeptes „fordern statt verwöhnen“ versuchen wir möglichst viele leistungsstarke Spieler für unsere 1. Mannschaft sowie die Aktivabteilung zu formen.

Der Nachwuchs ist das Herzstück des FC Weinfelden-Bürglen. Unser Ziel in der Nachwuchsförderung ist es, dass unsere Juniorinnen und Junioren einen einheitlichen fussballerischen „Aufbau“ erleben, sich in unserem Verein zu Hause fühlen und sie auch später zum Erfolg des Vereins beitragen können. Dies kann im fussballerischen Bereich, in der Nachwuschsabteilung oder im sozialen Bereich bei einer aktiven Mitwirkung im Verein sein. Das Allerwichtigste ist, dass sie nie die Freude und Liebe zu diesem Sport verlieren. Eine stufengerechte Leistungsförderung und Entwicklung der Leistungsfreude ist uns wichtig. Trotz dieser Leistungsorientierung haben für uns Ausbildung, d.h. Schule und/oder Berufslehre Vorrang gegenüber dem Sport.

Wir benötigen Sie als Partner!
Unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch, welches viele Veränderungen mit sich bringt. Wir vom FC Weinfelden-Bürglen haben dies erkannt und streben ebenfalls einen Kurswechsel in den Vereinszielen, Förderung und Strukturen an. Wir fokussieren uns auf die Jugend - unsere Zukunft!

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten unseren Jugendlichen positive Werte aufzeigen und mit auf ihren Lebensweg geben. Klar spielt auch die sportliche Ausbildung eine wichtige Rolle, deshalb möchten wir mit dieser Ausbildung schon bei den Bambinis beginnen und zwar mit der Vermittlung von Freude, Unterstützung ihrer Stärken und Förderung ihrer individuellen Persönlichkeit. Wir streben keine sportlichen Höhenflüge an, trotzdem sind wir der Überzeugung, dass eine fundierte, solziale Basisarbeit auch für den sportlichen Erfolg in der Aktivabteilung sorgt. Wir machen keine leeren Versprechungen, aber wir sind als Verein auf finanzielle Unterstützung angewiesen und suchen Partner wie Sie und Ihr Unternehmen, welche unsere Visionen und Ideen unterstützen. Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder und wir möchten ihre Vorbilder sein.

Wir untersützen auch die neun Prinzipien der Ethik-Charta im Sport: Gleichbehalndlung für alle | Sport und solziales Umfeld im Einklang | Stärkung der Selbst- und Mitverantwortung | Respektvolle Förderung statt Überforderung | Erziehung zu Fairness und Umweltförderung | Gegen Gewalt, Ausbeutung und sexuelle Übergriffe | Absage an Doping und Drogen | Verzicht auf Tabak und Alkohol während des Sports | Gegen jegliche Form von Korruption.

Es würde uns freuen, Sie als Partner und somit auch Unterstützer dieser Visionen und Förderer unserer Jugendabteilung gewinnen zu können.

Ihr FC Weinfelden-Bürglen