Spielbericht 1. Mannschaft

von Daniel Bollier

Meisterschaft 3. Liga Gruppe 4

(Jens Gillmann) Matchbericht FC Weinfelden-Bürglen 1 – FC Tobel-Affeltrangen 1, Schlussresultat 1:1 (1:1), 18:00 Uhr, Güttingersreuti Weinfelden

Aufstellung FC Weinfelden – Bürglen 1: 1 Gentsch Sandro, 8 Fröhli Domenik, 14 Sennhauser David, 2 Eschenmoser Jan, 6 Bernet Thomas, 7 Rosa Ferreira Tiago Alexandre, 13 Züllig Joel (C), 28 Eschenmoser Ivo 14, 10 Wick Fabian, 17 Zbinden Colin, 27 Alder Levin, 32 Kocadayi Sinan, 15 Sivadasan Sivaramyan, 9 Ameti Shenur, 11 Wanzenried Aiko, 18 Isejni Idriz, 19 Ameti Jusuf - Trainer: Abdulkadar Isejni, Peter Zbinden

Aufstellung FC Tobel - Affeltrangen: 1 Barberi Luca, 3 Zweifel Gregory, 5 Rieser Reto, 7 Bachmann Etienne,  10 Hollenstein  Andreas, 11 Rogg Levin, 12 Grauso Claudio, 15 Marti Luca, 16 Eisenring Jan,  18 Wagner Timo, 20 Widmer Frederik, 2 Hagenbüchli Joel, 4 Loser Dario, 6 Castellana Valerio, 8 Iapcevic Aleksandar, 9 Bertschinger Remo, 13 Meienberger Lars - Trainer: Almer Stefan, Tschirky Bruno, Holenstein Florian

Am frühen Samstag Abend musste unser Heimteam zu Hause in Weinfelden gegen die Mannschaft des FC Tobel – Affeltrangen antreten. Um 18:00 Uhr hiess es Anpfiff auf Platz 1 in der heimischen Güttingersreuti.

Zum Heimspiel waren die Zuschauer deutlich zahlreicher erschienen als zuletzt am Wega-Heimspiel. Herzlichen Dank allen treuen Besuchern an dieser Stelle.

Die Viererabwehr vor Sandro Gentsch bildeten David Sennhauser, Jan Eschenmoser, der wiedergenesene Levin Alder und Domenik Fröhli. Im Mittelfeld agierten Ivo Eschenmoser, Captain Joel Züllig, Tiago Rosa Ferreira und Thomas Bernet. Als Doppelspitze traten wiederum Fabian Wick und Colin Zbinden an.

Der FC WB konnte bereits in den ersten drei Minuten zwei Corner verbuchen. Colin Zbinden’s Kopfball rettete der Keeper aber auf der Linie. Im Gegenzug kam es zum ersten, gefährlichen Abschlussversuch von Tobel-Affeltrangen. Sandro Gentsch musste jedoch nicht eingreifen – der Ball flatterte rechts am Tor vorbei. Die 11. Spielminute brachte eine weitere dicke Chance für das Heimteam. Der Abpraller vom Keeper der Gäste fällt Fabian Wick vor die Füsse. Er umspielt erst den Verteidiger - den Schlussmann ebenso und erzielt abgeklärt das 1:0 (12. Minute).

In der danach folgenden Viertelstunde erspielte sich der FC WB immer wieder hervorragende Chancen. Nach der Vorarbeit von Thomas Bernet und erneut Fabian Wick gelangte das Spielgerät Tiago Rosa perfekt in den Lauf. Sein Kopfball ging sehr knapp über die Querlatte. Das hätte eigentlich der Führungsausbau zum 2:0 sein müssen. Doch nach 25 Minuten war weiterhin die sehr knappe Führung Tatsache – Sicherheit gab dieses Resultat noch keine.

In der 30. Minute konnte dann Tobel-Affeltrangen einen Doppelcorner verzeichnen. Die weiten Einwürfe danach brachten zwar gefährliche Situationen hervor – doch Sandro Gentsch konnte eingreifen und den Ausgleich verhindern. Fünf Minuten später kamen die Gäste wieder in den Strafraum – zwei Abschlussversuche brachten Verwirrung und entsprechende Gefahr vor Sandro Gentsch zwischen den Pfosten. Aus dem 5-Meterraum drückte schlussendlich die Nummer 18 von Tobel den Ball unter die Latte – 1:1 Ausgleich in der 35. Minute. Von den Spielanteilen her hätte der FC Weinfelden – Büglen mehr aus dieser ersten Spielhälfte machen müssen. Doch als positives Fazit waren immer wieder erkämpfte Bälle im Mittelfeld zu verzeichnen die zu gefährlichen Angriffen führten. Wäre Tiago das 2:0 gelungen, hätte man beruhigter in den Pausentee gehen können. So war nach 45 Minuten erneut ein Remis zu verzeichnen. Entgegen dem Wiler Auswärtsspiel aber mit je einem Tor auf beiden Seiten. 

Nach dem Seitenwechsel konnte Tobel erneut vielversprechend in den Strafraum flanken – Gentsch war wieder sicher auf seinem Posten und fing den Abschluss ab. Auf das 2. Foulspiel Ivo Eschenmoser’s folgte die erste gelbe Karte für den FC WB. In der 58. Minute versuchte Joel Züllig per Weitschuss die Führung zu erzielen. Der Abschluss ging 20 cm über die Querlatte. Die Spielanteile waren zu diesem Zeitpunkt deutlich mehr auf der Seite des FC Weinfelden –Bürglen auszumachen. Tobel – Affeltrangen konnte bis zur 70. Minute zwar immer wieder Angriffe bis in den Strafraum verzeichnen. Die Abschlüsse waren aber zu unplatziert oder konnten abgefangen werden. In der 67. Minute kam Idriz Isejni für Fabian Wick auf den Platz. Auch die Gäste wechselten zu diesem Zeitpunkt munter aus. Beide Teams hatten zu diesem Zeitpunkt (70. Minute) die Bemühungen für eine Führung etwas reduziert. Vor allem Tobel Affeltrangen machte den Anschein, dass der eine Punkt zufriedenstellend war für die Gäste. In der 84. Minute betrat Shenur Ameti noch den Platz als Ersatz für Colin Zbinden.

Der FC WB wollte nun nochmals alles für einen weiteren Treffer unternehmen. Es reihten sich Corner an Corner. Tiago Rosa kam mehrmals auf der linken Seite durch und konnte entweder vielversprechend flanken oder zumindest einen Eckstoss herausholen. Nach 92 gespielten Minuten pfiff der Spielleiter die Partie dann aber mit dem 1:1 Schlussresultat ab.  

In dieser Partie hätte man gut und gerne auch als Sieger vom Platz gehen können. Die Chancen waren zu Hauf vorhanden. Eine sichere Führung nach dem 1:0 konnte aber nicht erzielt werden. Das glückliche 1:1 verhalf Tobel – Affeltrangen zu diesem Punkt. Für uns ist es zwar ein Punkt – aber für den Sprung über den rettenden Strich reicht dieses Resultat klar nicht. Nach dieser Spielrunde sehen wir uns gar auf dem letzten Platz mit 6 Punkten. Dank einem hohen Kantersieg vom FC Uznach über Neckertal-Degersheim von 8:0 gaben die Uznacher das Schlusslicht an uns ab.

Im nächsten Spiel geht es auswärts am Samstag, 20. Oktober 2018 um 19:15 Uhr gegen den FC Henau um weitere, wichtige Punkte.

Torfolge: 12. Min. 1:0 Fabian Wick, 35. Min. 1:1 Wagner Timo

Bilder Ursi Alder

Zurück