Remis bei letzten Heimspiel

von Redakteur FC-WB

Nach der turbulenten Woche und mit viel Ungewissheiten und Absenzen, empfingen wir zum letzten Heimspiel der Saison den Aufstiegskandidaten aus Neukirch-Egnach. Gespannt waren die Zuschauer/innen auf die Reaktion des Teams. Vorweg: Die Reaktion ist eindrücklich gelungen. Mit absoluten Willen, Teamwork und Spirit trat das Team über 90 Minuten auf.

Wie so oft in dieser Saison hatte der FC-WB etwas Mühe gegen einen Gegner, der oft mit langen Bällen hinter die Abwehr agierte. Mit einem solchen Ball konnte der Gast nach knapp einer halben Stunden in Führung gehen - nicht unverdient. Kurz vor der Pause hämmerte Ardian mit einem Weitschuss den Ball in die Maschen - was für ein Traumtor. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit war ein echter Krimi - der Gast musste auf's Ganze gehen um die Aufstiegschancen zu wahren. Entsprechend erhielt der FCWB einige Freiräume. Nach knapp 70 Minuten gelang Erdon  nach einem feinem Dribbling im 16-Zehner der Führungstreffer. Das Spiel wurde nun intensiver - was einige gelbe Karten auf beiden Seiten zur Folge hatte. Der Gast warf nun alles nach vorne ... der FC-WB hatte mind. 5-6 Mal die Chance in Überzahl auf das gegnerische Tor zu laufen. Die falschen Entscheidungen und v.a. auch die müden Beine verhinderten aber einen weiteren Treffer. So kam es wie es im Fussball halt so ist - tief in der Nachspielzeit gelang dem Gast der vielumjubelte Ausgleichstreffer. 

Fazit:

Alles in allem ein gerechtes Unentschieden - welches eigentlich beiden Teams im Nachgang gesehen nichts nützt. Für den FCWB war es wichtig, eine Reaktion zu zeigen. Das ist gelungen!!! Nächste Woche folgt der Saisonabschluss auswärts gegen den FC Münsterlingen.

Zurück