Junioren Cb

von Daniel Bollier

Niederlage gegen AS Calcio

(Jens Gilmann) Matchbericht AS Calcio Kreuzlingen - FC Weinfelden-Bürglen, Schlussresultat 7:2, Kreuzlingen, Döbele Naturrasenfeld, Platz 1

Es spielten für den FC WB: 1 Marty Silas, 3 Ramadani Anes, 10 Alves Reinke Lucas, 5 Gillmann Loris,

2 Sivasupremaniam, Nilughsan, 8 Dagli Ömer (C), 11 Zwicker Nico, 7 Iljazi Ellgadaf, 9 Kiesel Leon, 6 Ravikumar Gowthi, 21 Palushaj Armond, 17 Belz Loris, 20 Balabani Ramon (C), 13 Basha Altin, 4 Hyseni Mustaf, 22 Schmid Angel, 30 Marcone Lionel

Das Team Weinfelden – Bürglen Cb musste heute auswärts gegen die AS Calcio aus Kreuzlingen antreten. Da das Team vom See letzten Samstag in Pfyn 3:0 verloren hatte, wollten sie die heutige Partie unbedingt gewinnen. Das auf einigen Positionen mit B-Junioren verstärkte Team trat dann auch in anderer Besetzung an, als zuletzt auswärts gegen Pfyn. Die Neubesetzungen waren deutlich erkennbar – doch vorerst machte eher das Auswärtsteam das Spiel und hielt in den ersten 15 Minuten sehr gut mit. Nach einem Corner in der 3. Minute hätte die AS beinahe jedoch einen Treffer erzielen können. Beim Herauslaufen verfehlt unser Keeper fast den Ball – die Abwehr geht dann aber ins Aus hinter die Linie. Beim Gegenangriff lanciert Ramon den perfekt freigelaufenen Leon Kiesel. Er befand sich beim Abschluss jedoch im Offside. Der Freistoss Calcio’s aus dem eigenen Strafraum dann kann Leon abwehren und diese Abwehr landet perfekt hoch unter der Latte im Tor. So stand es nach 6 Minuten 0:1 auf dem Döbele in Kreuzlingen. Nach diesem Start wäre dem FC WB dann fast 5 Minuten später ein weiterer Treffer gelungen. Leon konnte den Ball aber nicht im Tor platzieren. Der Keeper des Heimteams parierte. Nach 12 Minuten erfolgte bereits der erste Wechsel und Calcio liess seine Verstärkungen einlaufen. Diese Wechsel zeigten dann auch Wirkung und man drückte nun vermehrt in Richtung des Tores des FC Weinfelden – Bürglen. Calcio Kreuzlingen macht dann auch von der Strafraumgrenze aus den Ausgleich. Der nicht allzu scharf aber platzierte Ball findet den Weg in Tor zum Ausgleich nach 15 Minuten. Die Spielweise wurde durch die Wechsel deutlich härter. Körperlich war der FC WB ab diesem Zeitpunkt eher unterlegen. Dies nutzte der Gegner nun immer wieder aus und versuchte die Führung zu erzwingen. Die 27. Minute brachte einen seltener gewordenen schönen Angriff der Gäste bis vor das Tor. Leon lenkte den Ball aber leicht über die Querlatte. Ömer Dagli wechselte ab der 28. Minute den Platz mit Lionel Marcone.

Doch in der 30. Minute passierte dann tatsächlich die Führung für die AS. Zu zweit sind die Stürmer vor Silas’ Kasten und lupfen den Ball zur Führung ins Tor. Kurz darauf lässt unsere Hintermannschaft zu viel zu und kann erneut den ersten Ball nach eigenem Auswurf nicht kontrollieren. Es fällt das 3:1. Calcio spielte nun seine körperliche Überlegenheit mit entsprechender Spielhärte aus. Nach einem klaren Handspiel auf Höhe der Mittellinie lässt der Schiedsrichter weiterspielen. Aus diesem nicht geahndeten Foulspiel heraus passiert das 4:1 für das Heimteam. Die Abstösse und Auskicke von hinten heraus finden immer wieder des Gegners Füsse. So entsteht auch das 5:1 kurz vor der Pause. Unsere eigenen Vorstösse über Ramon und Leon waren oft viel zu ungefährlich. Die Pässe kamen zu selten an und die Verteidigung der AS Calcio stand oft auch richtig um die Vorstösse zu unterbinden.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der FC WB wieder eine bessere Phase. Man erspielte sich einige gute Chancen – konnte aber die Möglichkeiten nicht in Tore umwandeln. Durch Wechsel im Mittelfeld (Loris Belz) entstand wieder mehr Ballsicherheit. Doch Calcio konnte viele Angriffe stoppen oder unsere Zuspiele fanden nicht die eigenen Spieler. Das Heimteam konnte 15 Minuten nach dem Wechsel erneut nach einem Zuspiel von hinten heraus in die Mitte den Ball erkämpfen und erzielte das 6:1. Dieses Tor sollte beiden Mannschaften offenbar nochmals Kräfte verschaffen. Die AS Calcio legte in der Phase bei einer deutlichen Führung eine ruppige Gangart vor, so dass innerhalb vier Minuten zwei Spieler die gelbe Karte sahen. In Überzahl durch die beiden 10-Minuten-Strafen konnte sich Gowthi im Mittelfeld den Ball ergattern. Er dribbelte sich bis zum Strafraum durch und konnte ebenso schön hoch über den Goalie gelupft den Anschlusstreffer zum 6:2 erzielen. Nach Ablauf der Spielstrafen kamen die gelb belasteten Spieler wieder ins Match. Der FC WB war nun bemüht, hier keine weiteren Treffer zu erhalten. Doch die nicht unbedingt spielerische Überlegenheit – vielmehr die körperlichen Vorteile entschieden dieses Match. Zum Schluss konnte sich alcio nochmals den Ball an der Grenze des Strafraumes nach energischem Nachsetzen erspielen und erzielte das 7:2 Schlussresultat.

Die Präzision und die Ballsicherheit im Zuspiel von hinten heraus fehlte dem Cb Team heute. Somit fällt der Sieg der AS Calcio zwar auf den ersten Blick deutlich aus. In Anbetracht der Verstärkungen, die sich das Heimteam heute zu Nutzen machte, geht die Niederlage aber in Ordnung und lässt für die kommende Partie zu hause gegen Tobel-Affeltrangen wieder auf Punkte hoffen. Aktuell steht die Mannschaft von Salvatore D’Agate auf Rang drei – punktegleich mit dem SC Berg.

Ganz herzlich im Team begrüssen möchten wir an dieser Stelle noch Daniel Meyer als Vater und neu auch Trainer von Malik Meyer und der Cb-Juniorenmannschaft. Er unterstützt Salvo per sofort in jeglicher Hinsicht und ergänzt das Trainerteam als Nachfolger von Massimo Coiro. Wir wünschen ihm viel Spass und Freude mit dieser Truppe und danken für seinen Einsatz und die Unterstützung.

 

Zurück