Ein Jahr geht schnell vorüber

von Deborah Schenk

Am Samstag bestritten unsere C Junioren in der Youth League das letzte Spiel in Tägerwilen. Trotz zum Teil gutem Kombinationsfussball mussten wir uns unglücklich geschlagen geben, eigene Chancen wurden nicht genutzt, der Gegner zeigte sich eiskalt vor unserem Tor. Da es um nicht mehr viel ging, war diese Niederlage jedoch verkraftbar und sollte keinen Einfluss auf die positive Beurteilung der gesamten Saison haben.


Fazit:
In dieser Saison konnten wir viele unserer gesetzten Ziele erreichen. Jeder Spieler machte grosse Fortschritte und auch das Trainerteam durfte vieles dazu lernen. Die Jungs zeigten grosse Einsatzbereitschaft, die Trainingsbeteiligung war bei den meisten vorbildlich. Die Spieler des jüngeren Jahrgangs kamen besonders nach dem harten Wintertraining immer besser mit dem hohen Tempo in der Youth League zurecht und entwickelten sich zu wichtigen Teamstützen. Die älteren Spieler zeigten ihre Führungsqualitäten und sorgten dafür, dass der Teamspirit von Woche zu Woche besser wurde. Häufig wurde unsere treuen Fans schöner Kombinationsfussball gezeigt und der Einsatz stimmte immer. All dass zahlte sich auch Resultats mässig aus. Kämpften wir in der Herbstrunde noch hart gegen den Abstieg, war in der Frühjahrsrunde der Klassenerhalt nur anfangs ein Thema. Wir konnten uns mit sechs Siegen in 11 Meisterschaftsspielen in der oberen Tabellenhälfte etablieren und wiesen ein positives Torverhältnis auf. Wichtig für uns Trainer immer auch das Fairplay. Mit nur einem Strafpunkt schlossen wir die Frühjahrsrunde als fairstes Team in der Youth League ab. Jetzt heisst es Abschied von den Spielern des Älteren Jahrgangs nehmen. Uns Trainern fällt das immer schwer, sind uns die Jungs doch durch die vielen gemeinsam verbrachten Stunden sehr ans Herz gewachsen.

Zurück