Junioren B Promo. Wunderschöne Kulisse in Glarus

von Senol Kocadayi

Spielbericht Meisterschaft Sa. 11.09.2021 17:00 Uhr

Team Glarnerland B Promo  :  FC Weinfelden-Bürglen B Promo   2:7
Sportanlage Buchholz Glarus Platz 1 17:00 Uhr

FCWB: Ian Maurice, Lukas Manser, Ben Marbacher(52’ Julian Zimmermann), Noe Hafner, Dylan Diggelmann(46’ Tim Widmer), Matus Jancok(54’ Lukas Stoll), Manuel Schenk, Janis Wirth, Luis Basler, Lucas Alves(60’ Luis Messmer), Domenic Leimer

Verdienter Sieg bei wunderschönem Panorama

Nach 90-minütiger Fahrt kamen wir in Glarus an und bewunderten zunächst die traumhaft schöne Bergwelt im Glarnerland. Dann wurde das Spiel um 17:00 Uhr angepfiffen, und die beiden Teams beschnupperten sich in den ersten 10 Minuten. Die FCWB Junioren übernahmen danach das Spielgeschehen in die Hand. Die Zweikämpfe wurden meist gewonnen, sehenswerte Spielzüge und Kombinationen vorgetragen, Torchancen herausgespielt. Erfreulich war, dass 5 der 7 Tore aus solch vorgetragenen Aktionen resultierten. 16’ Luis Basler spielt Janis hinter der Abwehr an, der zur 0:1 Führung einschiesst. 20’ Domenic wird freistehend vom Mittelfeld angespielt, schiesst platziert auf das Tor 0:2. 42’ Domenic tritt eine Ecke von links, der heranlaufende Matus erhöht auf 0:3, was auch der Pausenstand bedeutet.
Nach der Pause das gleiche Bild, FCWB spielt, Team Glarnerland hat Mühe dagegen zu halten. 50’ nach einem Getümmel im gegnerischen Strafraum wird der Ball vom Gegner mit der Hand gespielt, Resultat Elfmeter, den Janis gekonnt zum 0:4 verwandelt. Total unerwartet gelingt dem Heimteam das 1:4 in der 66’. Nur eine Minute später kommt die Antwort der Weinfelder, Domenic kann sich im Strafraum gegen seinen Bewacher durchsetzen und erhöht auf 1:5. In der 75’ wieder ein sauber herausgespielter Angriff der Gäste aus Weinfelden. Janis wird auf der linken Seite angespielt, behauptet sich gegen den Gegner, sieht den heranlaufenden Lukas Stoll, der mit links zum 1:6 trifft. In der 80’ springt der Ball Lukas Manser vom Fuss an die Hand und der Unparteiische zeigt auf den Elfmeterpunkt. Die Glarner verkürzen auf 2:6. Nach einer gut vorgetragenen Doppelpassaktion bekommt Janis in der 84’ den Ball, schaut und schiesst die Kugel platziert und unhaltbar zu Endstand von 2:7 ins Glarner Tor.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung, gute Kombinationen und Chancenauswertung brachten uns gestern den verdienten Sieg.

Fazit:
Auch wenn wir  die 3 Punkte aus dem Glarnerland nach Weinfelden gebracht haben, ist der Sieg nicht zu überbewerten. Um gegen die Mitfavoriten FC Tägerwilen und FC Abtwil-Engelburg bestehen zu können, müssen wir noch eine Schippe an Schnelligkeit und Bissigkeit drauflegen. Dessen muss sich unser Team bewusst sein. Denn schon am nächsten Mittwoch 15.09.2021 um 20:00 Uhr geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Niederwil, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnten, auch wenn deren Tabellenplatz das nicht widerspiegelt.

Die Trainer

Şenol Kocadayı / Hakan Sarıoğlu

 

Zurück