Junioren A - Punkte verschenkt

von Roger Keller

Meisterschaftsspiel vom Sonntag, 06.09.20

Punkte durch hadern statt spielen verschenkt (Spielbericht Roger Keller)

 

FC Amriswil  -  FC Weinfelden-Bürglen  4-0 (1-0)  -  Tellenfeld Amriswil

Es spielten:
Keller Robin, Finiguerra Loris, Uthayakumar Vithulan, Talic Aldin, Klotz Elias, Sivadasan Sivanuyan, Selmi Mohamed Baraa, Elias Alves Claudio Filipe, Sothikumaran Majuran, Huber Dylan, Da Silva Fialho Hugo, Bühler Nik, Sinnathurai Thaarushan, Schai Tristan, Kuratli Dominic

 

Bei bestem Fussballwetter und zahlreich erschienenen Zuschaueren pfiff der SR um 16:00 Uhr das Spiel an. Gegen den Aufstiegsaspirant aus Amriswil gab es kein Abtasten und es wurde ab der ersten Minute ein interessantes Spiel. Auf beiden Seiten standen die Verteidigungen sehr gut, so dass es eigentlich keine nennenswerten Chancen gab. Hervorzuheben ist hier vor allem unsere Innenverteidigung mit Aldin und Elias, sie standen immer richtig und zeigten eine sehr gute Leistung.

Die ganze Mannschaft von WB kämpfte und gab Amriswil nicht viel Platz zum Fussball spielen. In der 27´ bekam Weinfelden die erste gelbe Karte in dieser Saison und wir mussten in Unterzahl spielen, was aber dem Spielgeschehen nicht anzumerken war. In der 35` hatte ein Amriswiler Spieler wohl einen Lottosechser, er wollte zur Mitte Flanken, doch der Ball flog unhaltbar in den weiten Winkel des Weinfelder Tores. Mit 1-0 ging es in die Pause.

Die 2. Hälfte fing so an, wie die wie die erste Aufgehört hatte, viel Kampf wenig Chancen auf beiden Seiten. Was jetzt noch dazu kam waren einige kuriose Entscheidungen des SR, was sich vor allem in der 62`zeigte. Nach einer klaren Tätlichkeit eines Amriswiler Spielers gab es für ihn nur Gelb statt Rot (Auch wir hatten danach Glück, denn einige Weinfelder hätten auch noch wegen Unbeherrschtheit Rot sehen können und müssen!). Leider konnten wir die Überzahl nicht ausnützen, da wir uns eher auf die Entscheidungen des  Schiedsrichtesr konzentrierten, statt weiter zu kämpfen und Fussball zu spielen. So kam es wie es halt manchmal so ist, Amriswil kam noch zu 3 weiteren Toren.

Der Entstand von 4-0 ist zu hoch, denn ein Punkt wäre drin gelegen, wenn wir uns nur auf das Fussball spielen konzentriert hätten. Es ist sicher nicht immer einfach diverse Entscheidungen des SR zu akzeptieren, aber wir Weinfelder A-Junioren sind noch jung und können aus diesen Fehlern lernen. 

Zurück