A-Junioren auch in Teufen siegreich

von Armend Aliu

A-Junioren auch in Teufen siegreich

Die A-Junioren bezwingen im kleinen „Spitzenkampf“ auch den FC Teufen mit 4:3 und stehen mittlerweile mit 18 Punkten auf dem dritten Tabellenrang – punktgleich mit dem 2. Platzierten aus Gossau.

Mit dem FC Teufen treffen wir heute, nach dem FC Amriswil und dem FC Rorschach-Goldach, auf den dritten und letzten Aufsteiger dieser Coca Cola Junior League A. Obschon der FC Teufen ein Liganeuling ist, ist die Mannschaft für den FCWB ein bekanntes Gesicht. In den vergangenen Jahren, allen voran in der B-Jugend, bot man sich immer wieder spannende Spiele. 11:00 Uhr Anpfiff – damit konnten wir uns nicht richtig anfreunden. Bereits bei Besammlung (08:45 Uhr) sah man einigen Spielern deutlich die „harte“ Nacht an. Die Voraussetzungen waren aus Weinfelder Sicht somit nicht ganz optimal.

Zum Anpfiff sofort auf der Höhe

Den Befürchtungen zum Trotz, legte der FCWB auch heute die gewohnt starke Anfangsphase hin. Die Spieler schienen gerade so zum Anpfiff hin vollständig aufgewacht zu sein und dominierten die Anfangsphase und suchten den direkten Weg zum gegnerischen Tor. Es dauerte genau 38 Sekunden, bis der FCWB den ersten Treffer der Partie erzielte. Nach einem schönen Angriff schob Hiseni eiskalt zur Führung ein. Nur zwei Minuten später unterlief dem FCWB ein Fehler im Spielaufbau, sodass der herangeeilte Teufener Walz den Ball nur noch an unserem Schlussmann vorbeizuschieben brauchte. Zwei Tore in drei Minuten – einen besseren Wecker hätte es für beide Mannschaften nicht geben können. Da beiden Teams überdurchschnittlich viele Fehler im Passspiel unterliefen, entwickelte sich daraufhin eine kampfbetonte und laufintensive Partie. Der FCWB die technisch stärkere Mannschaft, der FC Teufen aber durchaus schnell im Umschaltspiel und versuchte deren Nummer 14 und 15 immer wieder in Szene zu setzen. Nach einer Standardsituation in der 30. Minute vernachlässigten die Weinfelder das Verteidigen komplett und liessen Tesfay völlig alleine zum Kopfball kommen, welcher zum 1:2 führte. Der FCWB liess sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und benötigte lediglich 3 Minuten um das Spiel sogar zu drehen. Eine Minute nach dem Rückstand gelang Concannon der verdiente Ausgleich, um just zwei Minuten später durch Tharu Sinnathurai sogar in Führung zu gehen. Danach spielte der FCWB deutlich konzentrierter und riss das Spieldiktat an sich.

Kontrollierte, aber fade zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit büsste dann deutlich an Tempo und Spektakel. Der FCWB schien alles im Griff zu haben und das Heimteam machte nicht wirklich den Eindruck hier unbedingt das Spiel drehen zu wollen. In der 64. Minute stach dann unser Edeljoker Somasuntharam wieder zu, als er (wieder einmal) mit seinem ersten Ballkontakt das 4:2 für den FCWB markierte. Dieser Treffer stellte dann die Weinfelder Bemühungen komplett ein. Obwohl der FC Teufen sich offensichtlich mit einer Niederlage abgefunden hatte, machten die Gäste deutlich zu wenig. So konnte das Heimteam in der 71. Minute nochmals verkürzen und brachte noch etwas Würze in die Partie. Wirklich gefährlich wurde es schlussendlich doch nicht und der FCWB sicherte sich somit den nächsten verdienten „Dreier“.

Fazit: Diese Mannschaft zeigt diese Saison eine eindrückliche Leistung. Vor allem ist aber ihr Charakter und Mentalität hervorzuheben. Wie in der Vorwoche, liess sich das Team auch heute nicht durch einen Rückstand beirren und lieferte prompt Antworten. Die Art und Weise, wie Fussball gespielt wird, macht extrem Spass. Unter dem Strich fangen wir uns allerdings noch deutlich zu viele Tore, diese sind grösstenteils auf Eigenfehler im Spielaufbau zurück zu führen. Und wenn man nun mal das Spiel von hinten heraus trainieren will, dann gehören diese Fehler zum Lernprozess dazu. Zwei Runden vor Schluss steht die Mannschaft punktgleich mit dem FC Gossau auf dem dritten Tabellenrang. Der FC Weinfelden-Bürglen stellt somit eine der besten A-Junioren-Mannschaften der gesamten Ostschweiz und die mit Abstand beste A-Junioren-Mannschaft des Kantons Thurgau – auf das darf der ganze Verein stolz sein. Jetzt gilt es in der kommenden Partie gegen Chur 97 eine Wiedergutmachung zu erzielen, denn in den letzten beiden Begegnungen fing man sich ganze 15(!) Gegentore. Gespielt wird am Sonntag, 28.10.2018 um 16:00 Uhr auf der Gütti.

Telegramm

Sonntag, 21. Oktober 2018
FC Teufen - FC Weinfelden-Bürglen  3:4 (2:3)

Tore: Hiseni (1'), Concannon (31'), Sinnathurai Tharu (33'), Somasuntharam (64')

FCWB: Ziegler, Thirukethieswaramoorthy, Scherrer, Talic, Sinnathurai Thaki, Sinnathurai Tharu, Hafner, Concannon, Hiseni, Uthayakumar, Thavarasa, Kuratli, Somasuntharam, Elsener Valentin, Huber, Sothikumaran

Bemerkungen: FCWB ohne Thambirajah (verletzt), Bühler (verletzt), Rietmann (Ferien), Gähwiler (Ferien), Baldeh (Nicht im Aufgebot), Elsener Jonathan (Nicht im Aufgebot)

Die A-Junioren bedanken sich bei folgenden Sponsoren:

Hauptsonsor
Life Quality Management AG, Wil und Rothrist

Teamsponsoren
Aliu Reinigungen, Weinfelden
AXA Winterthur / GA Christian Werrenfels / Ihr Versicherungsberater: Natthawit Suttirak
Fahrschule Mehrwerth-Drive, Kreuzlingen
Stadler Rail AG, Bussnang
Toni's Barbershop, 8570 Weinfelden

Zurück