Junioren Da - Start in die Hallensaison in Rappi

von Mischa Sutter

Hallenturnier vom Sonntag, 12.11.17 in Rapperswil

Sporthalle Grünfeld Jona

Es spielten:

Nicolas Ioannidis, Domenic Leimer, Simon Koch, Sami Fetaji, Manuel Schenk, Matus Jancok, Luis Basler, Leon Selishta, Niels Manhart, Noe Hafner

Abwesend:

Marco Manser, Valentin Mijac, Luca Eschenmoser, Luis Messmer, Andre Dedaj, Ben Marbacher

 

Start in die Hallensaison im südwestlichsten Teil des Kantons St. Gallen am oberen Zürichsee. Destination Rapperswil, wo wir in der Zwischenzeit schon fast zum Stammteilnehmer geworden sind.

Spiel 1

Gegen das Team Limmattal b brauchten die WB-ler einen kurzen Moment, bis sie sich an die Unterlage gewöhnt hatten, welche sie nun die nächsten 3 Monate begleiten wird. Danach kam gelb/blau in die Gänge und erspielten sich zwei sehr gute Abschlussmöglichkeiten, welche leider ungenutzt blieben. Der Druck konnte aufrecht erhalten werden und weitere Tormöglichkeiten waren vorhanden. Eine davon konnte dann endlich zur Führung verwertet werden. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und unser 12er konnte abstauben. Danach kam aber auch der Gegner noch zu guten Abschlussmöglichkeiten, agierte aber zu kompliziert und liessen zwei sehr gute Gelegenheiten fast schon kläglich verstreichen. Schlussendlich verdient mit 1-0 gewonnen und doch irgendwie mit einem blauen Auge davon gekommen.

Spiel 2

Nach einer 10 minütigen Pause musste das WB-Team gegen den SC Zollikon antreten. Hier haben die Thurgauer das gesamte Spiel klar dominiert und den nächsten Dreier eingefahren. Die WB-ler haben in dieser Partie fast gar nichts anbrennen lassen, obwohl man dem Gegner schon auch noch eine oder zwei Torchancen zugestehen musste kurz vor Ende. Trotzdem war es ein ungefährdeter 2-0 Sieg.

Spiel 3

Letztes Gruppenspiel gegen das Team Toggenburg. Auch in dieser Partie führten die Thurgauer die technisch feinere Klinge und siegten auch hier verdient mit 2-0. Wie schon im Spiel zuvor, war man zwar besser als der Gegner, musste aber auch wie in Spiel 2 diesem noch zwei Torchancen zugestehen, welche aber ausgelassen wurden. Nach vorne spielte gelb/blau ganz ordentlich, vergass dann aber zwischendurch schon mal, dass auch nach hinten gearbeitet werden musste. Trotzdem verdiente 3 Punkte. Somit hat man die Gruppenphase ohne Punkteverlust absolviert und den Sprung ins Halbfinale geschafft.

Halbfinal

Im Halbfinal bekam man es mit dem Team Limmattal a zu tun. Es begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe. Die WB-ler machten Druck nach vorne und die Kontrahenten versuchten in der Defensive den Ball zu halten und mit weiten Bällen zum Erfolg zu kommen. Die WB-Jungs konnten sich zwei/drei Torchancen erarbeiten, im Abschluss liess man sich aber einfach zu viel Zeit und schon war der Ball wieder weg. Man muss aber erwähnen, dass die Thurgauer die besseren Chancen hatten, um die Partie zu entscheiden. Die Jungs des Team Limmattal waren ballsicherer, brachten aber keine klare Torchance zustande, dies auch, weil die WB-ler die Räume fast perfekt zustellten.

Die Partie endete mit 0-0 und musste somit mittels Penaltyschiessen entschieden werden. Weil der Gegner das Runde zweimal neben das Tor setzte, bei drei Schützen, war es eine kurze Angelegenheit und der Finaleinzug Tatsache.

Final

Das Finale war eine reine Thurgauer Angelegenheit, FC WB gegen den FC Romanshorn. Blau/gelb machte das Spiel und scheiterte am eigenen Unvermögen, oder am gegnerischen Keeper. Die WB-ler drückten dem Spiel klar den Stempel auf, vergass aber das Tore schiessen. Die Romanshorner standen gut in der Defensive und liessen wenig zu, bzw. waren die WB-Boys im Abschluss zu zögerlich und unentschlossen. Obwohl man bemüht war, endete die Partie torlos und ein Sieger musste ebenfalls im Penaltyschiessen erkoren werden. Nachdem die WB-ler zwei Mal am Keeper scheiterten und der FCR seine Versuche verwertete, beendete das FC WB-Team das Turnier auf dem zweiten Rang. Man darf aber sagen, dass nicht das spielerisch bessere Team gewonnen hat, sondern jenes, welches ihre Penaltys souverän verwandelte. Blau/gelb hätte die Partie in der regulären Spielzeit für sich entscheiden müssen. So wurde man halt für das auslassen der Torchancen bestraft.

FAZIT: Die WB-ler sind gut in die Hallensaison gestartet. Spielerisch können die Jungs mehr, obwohl es ganz ordentlich war. Auch läuferisch muss noch etwas zugelegt werden, trotzdem hat die gezeigte Leistung heute Spass und Lust auf mehr gemacht. Zudem hat das WB-Team heute keine Partie verloren und aus dem Spiel heraus keinen Gegentreffer kassiert.

Resultate

     
FC Weinfelden-Bürglen - Team Limmattal b 1-0
FC Weinfelden-Bürglen - SC Zollikon 2-0
Team Toggenburg - FC Weinfelden-Bürglen 0-2

Halbfinal

     
Team Limmattal a - FC Weinfelden-Bürglen 0-0 (n.P. 1-2)

Final

     
FC Romanshorn - FC Weinfelden-Bürglen 0-0 (n.P. 2-0)

Bilder: Faruk Selishta

Zurück