Junioren Da - Start 2018 in Romanshorn

von Mischa Sutter

Hallenturnier in Romanshorn vom Sonntag, 07.01.18

Es spielten:

Marco Manser, Nicolas Ioannidis, Leon Selishta, Simon Koch, Niels Manhart, Manuel Schenk, Noe Hafner, Domenic Leimer, Sami Fetaji

Abwesend:

Ben Marbacher, Andre Dedaj, Valentin Mijac, Luca Eschenmoser, Luis Messmer, Luis Basler, Matus Jancok

Das erste Hallenturnier im neuen Jahr lockte uns nach Romanshorn. Mal sehen, wie das Team die Weihnachtspause überstanden hat. Mit jenen 9 Spielern, welche das erste Training im neuen Jahr besuchen konnten und nicht in den Skiferien weilten, nahmen wir das Turnier in Angriff. 

Spiel 1

Das Startspiel ist den WB-Jungs resultatmässig gelungen. Spielerisch war uns der FC Rorschach-Goldach leicht überlegen, aber vor dem WB-Gehäuse agierten sie zu verspielt und liessen gute Chancen fahrlässig liegen, oder unser Keeper war zur Stelle. Die WB-ler kämpften und erspielten sich ebenfalls gute, aber wenige Abschlussmöglichkeiten, wie der FC RG wurden diese auch beim FC WB grosszügig ausgelassen. Nach einem flott vorgetragenen Angriff konnte dann doch noch der glückliche Siegtreffer markiert werden. Dusel hatten wir bei einer Aktion, als der Schiedsrichter hätte Penalty pfeifen müssen, aber zur Überraschung aller einfach weiterlaufen liess. Nicht überragend, aber schlussendlich gewinnt jener, der die Tore erzielt.

Spiel 2

Gegen Tägerwilen war es anschliessend ein chancenarmes Spiel. Richtig zwingende Abschlussmöglichkeiten hatte keines der Teams zu verzeichnen. Obwohl der Gegner etwas mehr von der Partie hatte, war es auf dem Platz fussballerische Magerkost was den Zuschauern geboten wurde. Nicht gerade schön anzusehen. Folglich endete dieses Spiel mit einem unspektakulären torlosen Unentschieden.

Spiel 3

Weil wir in den ersten 3 Minuten nicht aufgepasst hatten und uns überrumpeln liessen, lagen wir schnell in Rückstand mit 0-2. Die WB-ler versuchten stets nach vorne zu spielen, agierten aber leider zu kompliziert, oder hatten Pech im Abschluss, weil man an der Torumrandung scheiterte. Als man dann auch noch den dritten Treffer einstecken musste, war die Partie entschieden. Blau/weiss gab zwar nicht auf, glaubte aber nicht mehr so recht an ihre Chance, hier noch etwas ändern zu können. Man muss hier von einer deutlichen Niederlage sprechen, wir wurden ganz einfach eiskalt ausgekontert. Fussball kann manchmal ganz schön brutal sein.

Spiel 4

Gegen den späteren Turniersieger aus Glattbrugg hatten die WB-Boys gut mitgespielt. Aber auch hier lagen wir nach kurzer Zeit in Rückstand. Man glaubte weiterhin an seine Chance und spielte munter weiter. Die eine oder andere Chance konnte sich blau/weiss erspielen. Leider wurden diese Möglichkeiten nicht genutzt, bzw. wurde zu wenig platziert abgeschlossen. Besser machte es der Gegner nach einem Angriff, praktisch aus dem Nichts wurde der zweite Treffer markiert. Die WB-Jungs gaben nicht auf und warfen alles nach vorne. Dieser Einsatz wurde dann leider nur noch mit dem Ehrentreffer belohnt, mehr lag nicht mehr drin. Mit dieser Niederlage war auch klar, dass die Halbfinals ohne Weinfelder Beteiligung ausgetragen wurden.

Spiel 5 - Rangierungsspiel 5./6.

Wir durften im Spiel um Rang 5 gegen den FC Steinach ran. Es war eine klare Angelegenheit, die WB-ler entschieden diese, zum Teil hartumkämpfte Partie mit 2-0 für sich. Spielerisch hatte man gegenüber dem Kontrahenten klare Vorteile, aber auch hier sündigten die WB-Boys in den Startminuten. Trotzdem drückte blau/weiss weiterhin aufs Tempo und wurde schlussendlich dafür mit 2-0 belohnt. Beide Treffer wurden von unserem Dreier erzielt, einmal nach einer feinen Kombination über die linke Seite, danach tankte er sich in der Mitte durch und traf von der Strafraumgrenze unhaltbar in die weite Ecke.

FAZIT: Die ersten beiden Partien haben mehr erwarten lassen, was aber zum Ende nicht ganz erfüllt werden konnte. Trotzdem muss man sagen, dass es nicht viel mehr gebraucht hätte und man wäre mit etwas Glück im Halbfinale gelandet. Schade, dass wir uns im Abschluss manchmal zu viel Zeit gelassen haben, oder ab und zu nicht ganz bei der Sache waren und es dem Gegner leicht gemacht haben zum Abschluss zu kommen. Trotzdem geht der 5. Rang in Ordnung, heute ging einfach nicht mehr.

Was mir persönlich überhaupt nicht gepasst hat waren die ausgesprochen dürftigen Schiedsrichterleistungen, da muss der Veranstalter in Zukunft wohl nachbessern.

GRUPPENSPIELE      
FC Weinfelden-Bürglen - FC Rorschach-Goldach 1-0
FC Tägerwilen - FC Weinfelden-Bürglen 0-0
FC Romanshorn - FC Weinfelden-Bürglen 3-0
FC Weinfelden-Bürglen - FC Glattbrugg a 1-2

RANGIERUNGSSPIEL 5./6.

     
FC Weinfelden-Bürglen - FC Steinach 2-0

Bilder: Faruk Selishta

Zurück